Ich führe eine Gewichtstabelle und habe noch mal nachgesehen. Ich habe Ende Juni 8 Tage gefastet, dann zwei Tage "nach Rezept" aufgebaut und dann den ersten 0-Tag gemacht. Den ersten Esstag habe ich dann ganz normal gegessen. Danach kommt ja wieder ein 0-Tag

Der Rhythmus war in den ersten beiden Wochen noch etwas holprig (auch wegen einer Woche Aufenthalt in einem Meditationshaus). Es fällt tatäschlich leichter, wenn die Abfolge - also die innere Absprache mit sich selber, wann man was macht - klar ist.

Empfehlen würde ich auf alle Fälle einen zwei bis dreitägigen Aufbau zu machen. Vor allem wenn Du während des Fastens auf Eiweiß verzichtet hast, solltest Du dem Körper Zeit zur Regeneration geben. Aber ansonsten finde ich nichts dagegen, vom Heilfasten ins Intervallfasten über zu gehen. Nur bei Langzeitfastern > 3 Wochen würde ich eindeutig zu einer längeren Regeneration raten (aber ich bin ohnehin Gegner des sehr langen Fastens).

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de Diese Mineraltabletten waren mir ebenfalls ein Begriff, nur diese gesonderte Bezeichnung eben nicht. Ich habe auch tatsächlich Bekannte, die das nutzen und sehr zufrieden damit sind. Fettverbrennung Nahrung 2016 Möglichkeit zur Verlängerung mit einem Badeurlaub. Unterbauch Fett Abnehmen Erfahrung Eine neue entwickelte Technologie des Massachusetts Institute of Technology (MIT) könnte die Zukunft alternativer Energieerzeugung revolutionieren. Die Technologie ist eine Photovoltaikzelle auf Basis organischer Moleküle. Diese Photovoltaikzelle soll die Energie infraroten Lichts nutzen, dabei aber das sichtbare Licht durchlassen. Als Beschichtung auf einer Seite normalen Fensterglases aufgetragen, würden damit alle Fenster eines Wohnhauses oder Gewerbeobjektes zu kleinen Kraftwerken. Die damit erzeugte Energie könnte ausreichen, um die jeweiligen Haushalte und Gewerbeobjekte mit Energie für Licht und Elektrogeräte zu versorgen. Durch Entwicklungen, wie den optimierten Druckluftkraftwerken, könnte die über Tag erzeugte Energie sowie die zu viel bereitgestellte Energie für die Nachtstunden zwischengespeichert werden. Schnell Und Einfach 20 Kg Abnehmen 60 Im Fernsehen kommt ein Bericht über Unseld. Über die Gruppe 47. Über Grass. Wichtig sehen sie alle aus. Sie rauchen, drum, so beschließt Gort augenblicklich, wird auch er dereinst rauchen. Nicht wenig, sondern viel. Massen! Ein Kettenraucher wird er werden. Einer, der die Zigaretten an einer Kette um den Hals trägt. Und dann kommt eine nach der anderen dran. Eine nach der anderen. Ein Kettenraucher eben.

Fettverbrennung Nahrung 2016

* Die Erfolgsgeschichten bei uns auf VidaVida erzählen von zufriedenen Teilnehmern. Jede Person hat eine einzigartige Geschichte, wie sie ihren Diätplan erfolgreich eingehalten und ihr Wunschgewicht erreicht hat. Daher können wir keine Ergebnisse garantieren; erzielte Ergebnisse sind von Person zu Person unterschiedlich.Part 1: Vom Anfangen

Ich bin so fett - ich fall auf beiden Seiten aus dem Bett
Jedes Statement so flüchtig wie das Leben und Gebäck
Einmal kurz kacken gegangen und es ist weg
Während man noch seine Nasenhaare im Klospiegel checkt

Ich werde die Welt erst retten, wenn die Welt mich liebt
Und nie wieder etwas essen, was mir Fanpost schreibt
Ich hab noch immer keine Ahnung, wie man Geld verdient
Ich verschwinde langsam immer mehr, ich verschwende Zeit
Die Jugend ist mein Kapital und die ist längst vorbei
Sonst hab ich wenig – doch dafür die Hände frei
Aber wem sag ich das, Mann – ihr kennt den Scheiß
Ihr habt ja nicht mal Geld, um den Song hier legal downzuloaden

Ich sollte mich damit abfinden, statt mir einen abzusuchen
Doch ich will den Kuchen essen und gleichzeitig behalten
Und gleichzeitig verschenken, doch ich habe gar keinen Kuchen
Und ich brauch am Ende drei
Ich mach eigentlich nur Rap, um im Takt zu fluchen
Dann kann ich sagen: das ist eine Kunstform, F***e!
Ich wurde Rapper, um die Wahrheit in meinem Sack zu suchen
Ich hoffe, das bleibt unter uns, Du F***e!

Geh mit mir oder weg da, aber mir nicht auf den Sack
Bring mir Bier oder Erleuchtung, aber mich nicht aus dem Takt
Gib mir Props oder nicht, Mann – ich gebe keinen Fuck
Auf Meinungen von Leuten, die nicht Ich sind

Ich stehe ganz alleine auf ner Kreuzung mit der Flak
Du stehst da ganz alleine mit ner Hose voller Kack
Wenn ich meine Mütze umdrehe, werde ich zum Truck
80er Anspielungen machen heute kaum noch Sinn

Manche sagen, dass ich aus der Zeit gefallen bin
Andere fallen hin – nachdem sie auf die Eins gegangen sind
Manche fallen um, wenn ich auf sie eingegangen bin
Ihr seid nicht Gangster, wenn eure Jobs im Einzelhandel sind
Das Gute, Wahre, Schöne - meine Eier mittendrin
Und treffende Metaphern sind eh nicht so mein Ding
Die Weltgeschichte dreht sich plötzlich um die Krim
Statt um mich – obwohl ich viel interessanter bin

Lass die Leute sich erschießen, Kinder zeugen und beten
Lass die ganzen Rapper einfach weiter Scheiße reden
Von Dingen von denen sie nicht verstehen
Ich hab mich umgesehen - es gibt kaum was, wovon sie nicht nichts verstehen

Schau mal, mein Sohn, die Kinder da draußen
Spielen mit Waffen und dummen Parolen
Und alle wollen doch eh nur das eine
Sich gegenseitig einen runterholen

Doch die Welt will das Drama - die Welt will Effekte
Pornoroboter, Theaterdonner
Gescheiterte Künstler und Zirkuspferde
Ich spiel für euch den Maradona

Man braucht keine Ahnung, um ne Meinung zu haben
Da bin ich eurer Meinung, aber ich hab ja keine Ahnung
Und man braucht keine Warnung um in die Eier zu schlagen
Offenbar bin ich inzwischen sowas wie ne Offenbarung
Die Offenbarung nach Manfred – Apokryphen
Zu alt für Gewalt und diese Aggrotypen
Hör doch auf zu schreien, ich kann dich nicht verstehen
Und dein BMW glänzt zwar hübsch, riecht aber übel

Und Ewigkeit ist auch nicht mehr das, was sie mal war
Ich mach ein langes Gesicht, wie ein Pferd in der Bar
Du magst deine Witze wie deine Mama - mit Bart
Unverhofft kommt selten, wie der Name schon sagt
Ich bin so alt, ich spiel immer noch Mario Kart
Und freue mich, wenn mein Song im Radio war
Obwohl meine Zielgruppe nicht weiß, was ein Radio war
Die Schallplatte killt den Videostar

Ich bin ein Ausschlussjoker für jede Frage des Lebens
Ein Roboter - programmiert um Gott zu töten
Und seitdem bin unterwegs mit vollen Segeln
Und einer Crew aus Idioten und verlorenen Seelen
Der fliegende Highlander – es kann nur einen geben
Und danach spiel ich weiterhin mich selbst - nur als Rayden
Aber versuch besser nicht, mir irgendwo reinzureden
Denn meine Kernkompetenz ist dir vors Schienbein zu treten

Also Kick Kick – Yeah, Kick Kick – Yeah
Vielleicht wär ja alles gut, wenn ich Dolf Lundgren wär
Vielleicht wär ja alles gut, wär ich ein Kickboxer
Dann könnt ich alle dissen – du Wichskopf, yeah
Und zwar ohne dass der Dingsbums-Clan vor meiner Haustüre steht
Und mir nen Pferdekopf auf mein Kopfkissen legt
Wenn schon ein abgetrennter Kopf, dann ein Pandabär
Denn Pferdeköpfe gibt es ja schließlich wie Sand am Meer

Und so ein bisschen exklusiv sollte das Ganze schon sein
Denn bei uns ist nichts heilig, höchstens der Schein
Der dafür sehr, größer ist besser als klein
Es kommt nicht auf Technik an, sondern aufs Stylen

Ich will dein Geld einstecken und dann austeilen
Ich will mich leise umschauen und dann laut schreien
Wie tight ich bin und mich an mir selber aufgeilen
Das Leben serviert mir Fressen - und ich hau rein
Wir sind am Ende nur Fragmente aus Bauteilen
Monothematisch - Rosa von Praunheim
Und mögen unsere Seelen auch dunkelgrau sein
Kommen wir rein und nehmen den ganzen Raum ein

Und kaum ein anderer MC schafft den Spagat
Zwischen, Poesie, Praxis und Eiersalat
Zwischen Theorie, Taxis und Feiern im Park
Zwischen Affengehege und 18 Karat
Zwischen Abstraktion und Wursttheke im Real
Albernheit, Oscar Wilde, Themenlokal
Manfred Groove – wir bringen Rapmusik zum Roman
Bitte einsetzen: Novaliszitat Ihrer Wahl

Part 2: Vom Aussterben

Wie man in den Wald scheißt, scheißt es heraus
Man wird zum Abgrund, wenn man in den Abgrund läuft
Man fällt ab, wenn man zu lange in den Abfall schaut
Und sinkt ab, wenn man laufend Absinth säuft

Ich habe meine Welt um einen Takt rum gebaut
Und die restlichen Normen mit der Axt umgehauen
Die Umwertung der Werte – Meine Nacht ist dein Traum
Der Luxus des kleinen Mannes - Hackwunderbaum

Nichts tun ist auch irgendwie Kunst, steht auf meiner Kappe
Glaube ich zumindest – ich kann ja nicht hochschauen
Was auf meiner Schublade steht, ist mir eigentlich Latte
Hauptsache im Walkman läuft Motown

Haselnüsse sind eigentlich rotbraun
Und der Enzian blüht so blau auch wieder nich
Man sollte nicht alles glauben, was die Volksmusik erzählt
Und schon ist die Welt ein bisschen weniger widerlich

Denn schließlich wäre auf einer Skala von eins bis zehn
Die Welt ohne Enzian so ziemlich genauso schön
Ich kann ja Enzianbilder im Internet sehen
Warum bitte sollte ich auf irgendwelche Berge stehen?

Also jammer mich nicht voll mit Dingen, die aussterben
Wie Realität – oder asiatische Tiger
Ich hatte auch mal ne Freundin, die war auf einmal weg
Und drei Tage später traf ich sie wieder

Und zwar im Cabrio von so nem Modedesigner
Sie war im 8 Monat schwanger und hat Spanisch gesprochen
Manchmal ist mir, als wäre meine Logik gescheitert
Doch dann kommt sie im Mantel der Erkenntnis wieder angekrochen

Wir müssen einfach nur anfangen, Geschichte im Kreis zu denken
Und alle Probleme lösen sich wie Brausetabletten
Und die Gedanken fließen in geregelten Flussbetten
Von oben nach unten, als ob sie Staustufen hätten

Am Wasser entlang, bis zum Rheindamm
Da wo das Zitat anfängt
Und sich alles um sich selbst im Kreis dreht
Wie wenn man auf der Tartanbahn rennt

Der Schwindel begleitet den Rest deines Lebens
Er hat sich an deinen Magen gehängt
Und er teilt sich ein Bett mit deiner Depression
Und die beiden haben deine Laken durchtränkt

Das Militär hat aus Versehen deinen Vermieter versenkt
Und dir als Trost ein PUR-Album und einen Kater geschenkt
Und jetzt suchst du Trost in fernöstlicher Weisheit
Und siehst aus wie ein getragenes Hemd

Es ist doch immer das Gleiche mit euch komischen Menschen
Ich hab doch die Antworten auf alle eure Fragen
Aber ihr glaubt lieber an die größten Idioten
Und die größten Arschlöcher wie Hitler und/oder Stalin

Und das nur, weil ihr Welterklärungen braucht
Dabei müsstet ihr nur lernen, die Welt nicht zu erklären
Sondern sie einfach mal sehen, als das was sie ist
Keine Ahnung was sie ist, Mann – zumindest kein Stern

Also wendet euch an meinen Arsch, um euch zu beschweren
Sehr geehrte Kategorien 3, Damen und Herren
Ich weiß ja - man hat es nicht leicht so als Mensch
Denn laufend verwechselt man Scheiße mit Senf

Das ist das menschliche Dilemma
Man startet als König und endet als Penner
Man erwartet zu wenig – und erreicht nicht mal das
Und dabei hat man dann nur so mäßig viel Spaß

Wir wollen gleichzeitig weg und suchen Anhänger
Mit dem Kopf in den Wolken - Jan Tenner
Mit glasigen Augen wie 100 Sandmänner
Ein paar verkannte, an die Wand rennende Anfänger

Ein echter Bösewicht erschießt zuerst das Pferd
Bevor er mit dem Auto über deine Kniescheibe fährt
Ein schlechter Bösewicht lässt Ravioli auf dem Herd
Bevor er mit dem Auto aus Versehen in einen Kindergarten fährt

Wenn du Künstler werden willst, kauf dir einen Hut
Wenn du willst, dass Leute zuhören, sag viele dumme Sachen
Wenn du Sex haben willst, sei schön oder reich
Nett reicht meistens nur, um ein bisschen rumzumachen

Und niemals ungewaschen in die Waschanlage fahren
Das Universum hat viel mehr Humor, als du denkst
Und nie nen Mülleimer in einen Mülleimer werfen
Weil sonst die Schwarzes-Loch-Anomalie der Logik anfängt

Dinge, die dich umbringen, sind meistens härter als du
Dinge, die dich umzingeln, sind meistens mehr da als du
Dinge, die nicht rund sind, sind öfters mal das Tor
Und wenn du willst, dass man den Witz versteht, schreib halt nen scheiß Smiley!

Und überhaupt: Ein Witz sollte ohne Smiley funktionieren
Oder hast du das Gefühl, deine Freunde sind zu dumm?
Oder hast du einfach Angst vor social Awkwardness?
Ein kleines bisschen Eier bringt dich schon nicht um

Naja - Ich will nicht scharf essen und trotzdem ein Mann sein
Doch du kannst kein Mann sein und keine Chilischoten anfassen
Als es noch okay war, Frauen nachzupfeifen
Musste McDonalds die Currysaucenschärfe nicht anpassen

Vielleicht bringt dich ein kleines bisschen Ei ja aber doch um?
Wer weiß das schon – bei den ganzen Allergien heutzutage
Und ob das Glúten oder Glutén heißt, könnt ich recherchieren
Aber ich habe Angst davor, das diesen Google zu fragen

Sonst werde ich wieder zugeschissen mit Vorschlägen
Für Bestelladressen für Ernährungssensible
Und dabei sehne ich mich doch nur nach Bestelladressen
Für ein schwedisches Model und eine tschechische Geliebte

Es liegt ein toter Mann am Strand
Mackie Messer lacht idiotisch – die Polizei vermutet Herzinfarkt
Da liegt man zu fast 40% richtig und das ist ausreichend
Wie für Marzipankartoffeln Persipan – Yeah, Mann!

Part 3: Von der Wirklichkeit

Manchmal sind Dinge perfekt aber trotzdem falsch
Wie ein Ehemann in einer Witwenerinnerung
Unser Gehirn spielt gerne mit der Realität rum
Sie wird erst verklärt, sitzt sie nicht mehr im Zimmer rum

Und kratzt sich die Eier mit dem Silberbesteck
Und damals dachte man noch: Man will da nur weg
Doch jetzt ist er tot und das Gehirn erinnert sich nicht mehr
Dass er je etwas wie Eierkratzen getan hätt

Und mit einem tot und einem, der sich nicht daran erinnert
Ist diese Szene nun tatsächlich nie passiert
Es gibt keinen Geschichtsschreiber des Universums
Der jede Kleinigkeit irgendwo für irgendwen notiert

Wir haben nur uns und unsere löchrigen Köpfe
Und was man nicht erinnert, ist für immer verschwunden
Realität ist relativ, wusste schon Einstein
Doch wir sind nun endlich nicht mehr an die Draußenwelt gebunden

Wir sollten der NSA danken, dass sie unser kollektives
Bewusstsein auf irgendwelchen Servern verwaltet
Und unserem Gehirn, dass es diese wirre Wirklichkeit
Aus irgendwelchen komischen Wörtern gestaltet

Danke PRISM, für die Sammlung menschlicher Belanglosigkeit
Danke für die ganz großen Fragen unserer Zeit
Wenn eine Ära nach dem ganz großen Wunder schreit
Dann unsere – bis man uns endlich den Berg runter treibt

Und da unten steht der kultivierte Herr mit dem Floß
Und bittet uns sehr höflich, aber bestimmt
Dass wir doch bitte nun übersetzen müssten
Weil sonst die Zeit noch weiter ins Nirgendwo rinnt

Und überhaupt: Zeit - warum bin ich getrieben von diesem seltsamen Gedanken
Irgendetwas zu erschaffen, was bleibt
Und überhaupt: Bleiben – ein Fußabdruck im Sand bleibt –
Wie ein Strich an der Wand aus Kreide – wie ein Strich an der Wand aus Stein
Wie ein Strich an der Wand aus Ewigkeit
Der Unterschied ist unterm Strich nur graduell
Eine langweilige Kreisfahrt – Kettenkarussell

Denn Bleiben ist nicht das Gleiche wie Rückwärtsgehen
Man geht nicht ins Theater um das Stück zu sehen
Man geht nur ins Theater um sich selbst beim Stücke sehen
Zuzusehen. Das sind die wichtigen Szenen

Und was wir daraus mitnehmen
Ist ein zerschlissener Goodiebag
Mit viel zu kleinen Socken und viel zu großer Tasche
Und die Unmöglichkeit, irgend etwas Gutes zu sehen

Ich bin kein Pessimist, wenn ich das Glas halb leer gesoffen hab
Nur wenn ich es halb voll gegossen hab
Ich wohne nicht in Berlin, nur weil ich da nen Koffer hab
Und Marlene Dietrich hat mir gar nichts zu befehlen

Und Hildegard Knef hatte höchstwahrscheinlich recht
Ganz egal, was sie wieder Dummes erzählt hat
Es geht nur um die Art und Weise der Präsentation
Die man für seine Vermittlung gewählt hat

Auch wenn mir sonst nie irgendwas gefehlt hat
Ist jetzt meine Matratze nicht ausreichend gefedert
Prioritäten verlagern sich mit gegebener Zeit
Vom Zustand der Welt zur eigenen Befindlichkeit

Und manchmal habe ich das Gefühl, wir sind so weit
Dann wieder das Gefühl, wir sind so weit weg
Wovon wäre noch zu klären zu gegebener Zeit
Doch bis dahin ist fast alles ein großer Scheißdreck

Und um den großen Scheißhaufen hübsch zu finden
Braucht man neue Kategorien für Ästhetik
Also atmet durch den Mund und reißt euch zusammen
Und umarmt die Scheiße, bis sie weggelebt ist

Etwas Träges fällt von oben und dreht sich
Legt sich zusammen, wird konkret und verwebt sich
Und wir stehen mitten drin, im Neonlicht
Und denken Geometrisches wie Tetris

Und das Leben macht:
Ding diggeding digge ding digge ding...
Und wir kennen die Melodie und wir sehen das Problem
Aber wir haben keinen Plan, in welchem Level wir sind

Wahrscheinlich kurz vor Schluss und das Ende ist nah
Aber wie jeder weiß, gibt der Klügere nicht nach
Weil er ja sonst verlieren würde und die Geschichte schreiben Sieger
Und schwuppdiwupp ist das eigene Image im Arsch

Wenn ich ein Diktator wäre, ich würde zuallererst mal
Immer allen sagen, sie sind frei und reich
Und dass sie alles erreichen können, wenn sie hart dafür arbeiten
Und dass sie alles verlieren können, wenn der Feind angreift

Und wenn es keinen gibt, muss man eben einen schnitzen
Und seien sie noch so grobe Abziehfiguren
Hauptsache, die Leute, die vor dem Facebook-Fernsehern sitzen
Spuren

Aber ich bin ja kein Diktator – noch nicht
Mir ist noch kein vernünftiger Bart eingefallen
Und noch kein richtiger Slogan für nen konsequenten Putsch
Der letzte Stand war: Sehr viel Geld für alle!

Wenn man Glück im Spiel hat, hat man genug Geld für die Liebe
Wenn man Musik macht, hat man nie genug Geld für die Miete
Wir wetten gegen Staaten und setzen auf die Krise
Und schreiben gleichzeitig schwarze Zahlen und Miese

Virtuelles Geld und virtuelle Welt, die sich bedingen
Virtualität ist das letzte große Ding
Und wenn die Wirklichkeiten zu Informationen gerinnen
Sitzen wir gleichzeitig draußen und drinnen
Und die Grenzen verschwimmen
Und es bleibt mal wieder nur mein Sack – das ist Fakt
Ich habe lange darüber nachgedacht was eigentlich noch bleibt
Wenn man verzweifelt – und es bleibt mal wieder nur mein Sack

Part 4: Von der HipHop Szene

Ich nehm den Satzfüller, Schreibschrift in meinen Fanblock
Schlagworte Aussprache, Leitsätze in den Trendspot
Presseberichte in mein Feuerwerk und Landebahn-brechendes
Stell an Sprüche Ansprüche, dass es ansprechend ist

Ich Gehwege, seh Leute, wenn ich durch Augenblicke
Und tausend Tritte treffen tausend Ärsche, wenn ich‘s nach draußen schicke
Ich mach den Tintenkiller – seh jeden Abend rot
Füll Federn, schreib ein Mundwerk und Nieten ziehen das Gnadenlos

Denn Julia Engelmann ist die deutsche HipHop-Szene
Ein kleines Mädchen mit großen Erste-Welt-Problemen
Rap ist in der Pubertät und nicht im echten Leben
Zwischen Tränen und wahllos Umsichtreten

Nur relevant für alle, die sich mit 17 erschießen
Oder schon fürs Aufstehen ne Belohnung kriegen
Wenn man nur Kinder anspricht, sieht man nur Kinder reagieren
Deshalb meint man auch immer, dass nur Kinder diskutieren

Kinder und Idioten sagen die Wahrheit
Trinker sagen, was sie denken, denken aber kaum
Das Internet sagt, was irgendwer da reinschreibt
Und Wahrheit ist eh ein feuchter Diktatorentraum

Ich lass die Hoden baumeln – mehr kann ich nicht erreichen
Außer völlig nutzlose tausend Zeilen schreiben
Ein „livre sur rien“ – gesprochen auf den Takt
Lässt das sinnlose Hämmern besonders kühn erscheinen

„Verweis doch mal auf Dinge, die auch wir verstehen!“
Ey Mann, ich scheiß doch auf die Dinge, die auch ihr versteht
Ich trink schon wieder morgens Bier statt Biotee
Und denke, mein Traumjob wär Funktionär beim IOC

Denn Willkür ist der größte Luxus unserer Zeit
Endlich vom Diktat der Rationalität befreit
Muss ein Zustand sein, den man nur über den Wolken
Oder als Unterschichtenfernseh-Darsteller erreicht

Oder als Wutbürger - in der Netzwelt
Wo der digitale Stammtisch dem lautesten Proleten hinterher bellt
Und Ansichten zu Wahrheiten werden
Als würden sich Kirchen über Giraffenmord beschweren

Als wollte man Nietzsche einem Affenhort erklären
Und die dumm-vitalen Bonobos bumsen die ganze Zeit
Und während man so redet, merkt man, dass sie vielleicht
Alles verstehen und eben deswegen geil werden

Aber mitbumsen will man auch nicht unbedingt
Denn da ist ja dieses Gefälle zwischen den Viechern und mir
Und die Sehnsucht, dieses Gefälle zu überwinden
Und grunzend mitzumachen wird vom Verstand blockiert

Laufend steht der Scheiß zwischen mir und dem Glück
Das Gras ist viel grüner, wenn man sich nicht danach bückt
Ein Pickel macht nur Spaß, wenn man ihn ausdrückt
Und Rap macht nur Spaß, wenn man Applaus kriegt

Also doch Gangster, Fotzen und „Scheiß drauf“ auf „Kreislauf“ reimen
Also doch Propaganda machen - Sergej Eisenstein
Und endlich abnehmen, dass man als Hipster durchgeht
Und völlig crazy Sachen machen und Lifestyle sein

Dieses Cabrio kaufen und den Wind in Kauf nehmen
Dann eine Mütze kaufen, weil der Wind ins Auto weht
Einen Unfall bauen, weil es deine Mütze wegweht
Und dann mit stylisch verwuschelten Haaren draufgehen

Wenn es Samstag ist, will ich ausgehen
Es sei denn, ich bin eine Kerze
Es kommt immer darauf an, was man ist und will
Über Relativität gibt es NUR gute Scherze

So wie über Handpuppen mit einer Hand im Po
Sowie komplexe Poesie auf einer Wand im Klo
Das Lied der Straße - Zampano
Naja, komplexe Poesie gibt es wohl anderswo

Ich habe einen guten, aber arroganten Flow
Warum das so ist? Ich kann das so!
Milf und Yellow cookies sind die Fanta zwo, nur in Gut
Keine Angst, Mann, das geht noch lange so

Oder eben nicht – das ist das Schöne daran
Dass ich, wenn ich will, diese Hasenhaken schlagen kann
Und die Leute gewöhnen sich dran
Oder eben doch nicht, dann ist das immerhin ein stolzer Abgesang

Und Abgesänge sind bekanntlich die besten Gesänge
Schönheit und Tod ist die beste Kombo
Wer würde nicht gerne in Rosenblättern ersticken
Ein bisschen Dekadenzästhetik für euer Fitnesstudio

Also lass doch mal das Pumpen und das Hustlen sein
Pack doch mal die Pumpgun und Goldkette ein
Versuch doch einfach mal nicht, der Tollste zu sein
Ich versuch inzwischen mal Tolstoi zu sein

Denn Krieg und Frieden steht zu Dichtung und Wahrheit
Wie Style und Zeit zu Wein und Vibes
Und wir beide hier, wir stehen zu ehrlicher Arbeit
Wie zu Leistungsethos und geilem Geiz

Wir meiden das! Falls ihr das noch nicht verstanden habt
Vielleicht sind wir deshalb auch niemals angesagt
Vielleicht werden wir deshalb vor unseren Gigs nie angesagt
Und trotzdem sagt der viel, der „Guten Abend“ sagt

Ich habe einen Anzug und einen Tage-Bart
Und kaufe meine Möbel im Habitat
Ich bums deine Freundin auf Abifahrt
Ein fiktionales Leben aus Klavier und Kaviar

Na immerhin hat das Klavier gestimmt
Na immerhin hat „The Finger“ das Klavier gestimmt
Na immerhin hat das Kontingent an Bier gestimmt
Alles andere ist egal, Hauptsache, die Wirkung stimmt

Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu hören
Es sei denn, Sie haben etwas Zeit mitgebracht
Wir sind angetreten, um Gewohnheiten zu stören
Und ham endlich wieder Musik weit entfernt von Hits gemacht


Part 5: Vom Haben und vom Sein

Ich wollte noch nie, das was ich habe - sein
Ich war noch nie das was ich sage – Nein
Es geht seit Jahren nur von Fragen zu Fragen
Und nur der gleiche Trott, mein Morgen ist euer Abend

Ich bin irgendwann aus der Zeit gefallen
Die Gedanken aus den immer gleichen Longdrinks geboren
Doch solange der Beat läuft, geh ich raus
In meinem Kopf einen Mittelfinger an die Welt – und den Walkman im Ohr

Jeder Rapper ist ein Alphatier
Ich produzier nur tonnenweise Altpapier
Steh auf Bühnen rum und halte die immer gleiche Predigt
Von der einzig wahren Religion von Leck-mich-doch und kaltem Bier

Bevor ich mich im Blätterwald verlier, mach ich die Augen zu
Ich mein, ich mach die Augen auf, schau mich um und mach die Augen zu
Ich mach das im Endeffekt genau wie du
Nur nicht halb so prollig und weniger Leute schauen mir zu

Man lacht nicht, wenn man die Welt als sinnvoll betrachtet
Doch ich lache, weil ich die Welt als meinen Sack betrachte
Die Welt als Wille und Vollstreckung – Und als ihr dachtet
Es kann nicht schlimmer kommen, kam Manfred ans Schachbrett

Und da bin ich nun –
Mit der Axt und einem Landstreicherbündel voller Billiguhren
Kauft was oder macht doch was ihr wollt, aber gebt mir euer Geld
Ich werd erst reich, dann berühmt und erst dann will ich touren

Denn wir sind fahrendes Volk – mit Taschen voller Katzengold
Sitzen wir vorne und der Wagen der rollt
Und wir tragen die Masken der Hungerkünstler
Und der Zirkusartisten – und wir tragen sie stolz

Und auch wenn wir sonst nichts haben – haben wir Zeit
Und den Block und den Stift und die Freiheit
Und auch wenn die ganze Welt nach Beschleunigung schreit
Nehm ich den Block und den Stift und ich schreib

Ich nehm den Block und den Stift und ich bleib
Mir treu – und hier sitzen, bis der Flow treibt
Sollen alle ruhig rennen, die kommen schon wieder zurück
Wenn der Vorhang aufgeht und die Show steigt – jetzt:

Ich schick diesen Reim – heim – durchs Wurmloch wie Deep Space Nine
Geflügelte Worte der übelsten Sorte – Geschichtenerzähler wie Siebenstein
Ich könnt liegenbleiben, oder aufstehen
In Siebenmeilenstiefeln rausgehen
Wenn wir aufdrehen ist Entkommen nicht drin - Gezeiten in Stauseen
Die Früchte des Zorns manifestieren sich in diesen Zeilen
Es wurden schon wieder Gerüchte geboren
Bald gibt’s Tränen wie beim Zwiebelschneiden
Bei jedem, der jemals über die Themenwahl lästerte
Im Vergleich zu Manfred ist der Zeitgeist das ewig Gestrige

Wir halten uns in Grenzen – die wir gezogen haben
Denn wir vertreten die Jedi-Methoden wie Obi Wan
Sind noch ein bisschen aggressiver als ein Grobian im Drogenwahn
Verlieren oft komplett die Kontrolle, aber nie den roten Faden

Es ging alles ziemlich lahm, bis Manfred kam
Dann ging alles ganz schnell - und auf einmal war alles ab
Es war alles ziemlich lahm, bis Manfred kam
Dann war alles ganz schnell - und auf einmal ging alles ab

Schlechte Entscheidungen werden gute Geschichten
Erzählt von schlechten Erzählern, die sich in gutes Licht rücken
Gute Entscheidungen werden lange Geschichten
Erzählt von schlechten Erzählern, die über sich selbst entzückt sind

Und gute Erzähler? Erzählen keine Geschichten
Die auf ihren belanglosen Entscheidungen basieren
Gute Erzähler erzählen nur Geschichten
Von Robotern, Titten, Stierkampf und Bier


Und hier sind wir – unterhalt uns
Irgendwo in der Mitte irgendeines Albums
Irgendwo in der Mitte irgendeines Ortes
Und geistern verwirrt und versoffen im Wald rum

Bitte bewahren Sie die Haltung
Auch wenn Sie die Sinnlosigkeit durchschaut haben
Sie haben sonst nichts, also auch nichts zu verlieren
Außer fiktionalen Aufgaben

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zum Suizid
Die Kur gegen Selbsterkenntnis ist Louis V
Pack alle Zweifel in die Tasche und zeig sie deiner Welt
Bis sie selbst zur Tasche wird – und Du wirst sie

Du wirst sehen – Haben ist Sein
Hauptsache – dein Magen ist klein
Hauptsache – dein Wagen ist groß
Hauptsache – dein Herz ist rein

Also immer rein in die gute Stube, liebe Menschheit
Und in dieses sympathische Spiegelkabinett
Wo alle Bilder von euch ständig gnädig lächeln
Und ihr endlich schlafen könnt – also ab ins Bett

Wir wünschen bunte Träume von Zuckerwattenwolken
Und Lebkuchenhäusern und Töpfen voller Gold
Am Fuß des Regenbogens und in Kürbiskutschen
Fahrt ihr durch Zauberwälder, wo euch der Untergang holt

Und deine Geister spielen Hackbrett
Und Dennis Hopper schreit: „Fuck that!“
Du denkst, dass ewig am längsten währt
Während sich dein Leben neu taktet – Fuck that!

Ich habe meine Angst für Texte im Wandschrank
Denn meine Sätze finden bisher kaum Anklang
Ich will nicht untergehen ohne Sang und klang
Und schaue euch deswegen so gebannt an

Ich nehm euch auf auf Video – ihr spielt euch von alleine
Little people und Liegen haben kurze Beine
Und Lügen haben behaarte -
Ihr wollt noch mehr schöne Lügen? Wir bringen Raptracks auf Arte

Wir machen Raptracks salonfähig für die
Hochpreisigen Rotwein trinkenden Teile der Gesellschaft
Also Gangsterrapper, Autoschieber, Halbweltboxer
Abmahnanwälte und zahlreiche Präsidenten einer Weltmacht


Part 6: Vom Erwachsenwerden

Wenn mich das Glück verlässt, geh ich einfach mit
Denn jeder Untergang beginnt mit dem ersten Schritt
Heute ist der erste Tag vom Rest des ganzen Shit
Und die Plastiktraumgesellschaft tanzt mit

Ich wollte immer irgendwo weggehen
Ich wollte immer irgendwo bleiben
Wahrscheinlich wollte ich einfach immer irgendwo rumstehen
Und völlig überraschend war ich knapp über 30

Wenn man alt wird sollte man nicht jung bleiben wollen
In Seilbahnen sollte man nicht umsteigen wollen
Egal, wo wir uns rumtreiben sollen
Wenn es keinen Alkohol gibt, ist es wahrscheinlich nicht toll

Wenn wir‘s gewonnen haben, ist es sicher nicht Gold
Wenn wir gewonnen haben, bin ich sicherlich voll
Ihr wollt Expertenanalysen wie von Kahn oder Scholl
Balkanbeats ist Ska – nur in Moll

Der frühe Wurm wird vom frühen Vogel gefangen
Hätte er doch lieber länger vor der Playstation gehangen
Dann müssten seine Kinder jetzt nicht ins Heim
Und er könnte noch immer unverdaut sein – no doubt!

Apropos unverdaut – ich hab mal meine Eltern beim Bumsen erwischt
Also wenn ich plötzlich weine, wundert euch nicht
Ich hatte eine ziemlich schwere Kindheit
Deshalb bin ich jetzt Rapper und schicke Frauen auf den Strich

Was man halt so tut um in die Szene zu kommen
Koks ticken, Hoes ficken, gib mal die Bong
Auf Outlines beharren, als wäre die Welt Tron
Und außerdem hab ich diesen Train gebombt – selbstverständlicher Blick

Nach der Snare kommt die Kick
Und wenn das nicht so ist, weiß man, dass etwas nicht richtig ist
Man steht auf einem Grund, der nicht triftig ist
So wie der Untergrund nicht so wichtig ist – wie er sich selbst nimmt

Denn ein Weltbild hält nur, so lange das Geld stimmt
Und jeder, der zu lange auffällt, fällt hin
Also flüchte ich doch lieber in die Fiktionalität
Und verliebe mich brutal unglücklich in diese Elbin

Na die – mit den Ohren und der Brust und dem Bogen
Die den strengen Vater hat und im Wald und von oben
„Ach, ihr versteht mich alle nicht – ich bin ganz allein“
Na klar! Würdest du denn gerne mit dir befreundet sein?

Also ehrlich – Träumereien in Ehren
Ich will mich nicht über unrealistische Pläne beschweren
Ich will nicht viel, nur euch euer Leben erklären
Bis die Dorfbewohner mich wieder federn und teeren

Doch da muss man durch wie durch dieses Nadelöhr
Nachdem man endlich unendlich reich geworden ist
Ich will nicht viel, nur euch euer Leben erschweren
Und für den Hotdog-Fress-Contest ein Sportgebiss

Mit diesen Bling-Bling Dingern am Zahn
Die Kasse macht Kling Kling – ich sage ja
Verkaufe dann gewinnbringend Dinge am Markt
Und werde Binge-Drinking-King – alles klar?

Schreit mal ja! Ja! – Oh, wohl doch keiner da
Naja, vielleicht ist der Song als Clubtrack nicht optimal
40 Minuten Rap am Stück und da noch nicht mal tanzbar
Wie ich damit reich werden konnte, ist mir immer noch nicht ganz klar

Aber Hauptsache ist, dass ich es geworden bin
Hoffen auf selbsterfüllende Prophezeiung
Und wenn ich schon zu Unrecht nie was im Sport gewinn
Dann doch wenigstens bei der nächsten Grammy Verleihung

Oder wie heißt doch gleich das deutsche Pendant
Da wo immer Peter Maffay und Eißfeld spielen
Wo man das Gefühl hat, Musikdeutschland ist ein riesiger Haufen
Und eigentlich will man doch nur den ganzen Scheiß wegspülen

Der ECHO ist wie dunkle Schokolade oder ein Handjob
Man nimmt es, wenn es keine Auswahl gibt
Aber sobald irgendetwas anderes daneben liegt
Steckt man den Penis lieber woanders rein

Oder man kauft ne Alpenmilch – um in den Metaphern zu bleiben
Wir wollen nicht viel – nur all die Affen vertreiben
Und den Stil zurückbringen – denn Rap ohne Style
Ist eben wie ein Handjob – nur so ein bisschen geil

Und mal ganz ehrlich – Mona Lisa und Nofretete
Sind auch nicht so eindrucksvoll wie immer alle tun
Die eine schaut debil, die andere wie auf Opium
Und trotzdem haben sie genug Fame, um sich darauf auszuruhen

Also was machen die richtig, was wir falsch machen?
Außer, dass sie Frauen sind - und tot
Wer macht denn diese komischen Regeln für diese Hypes
Und warum befolgt die dann eigentlich jeder Idiot?

Wenn die kritische Schwelle des Erfolgs mal erreicht ist
Dann leistet sich keiner mehr, zu sagen, was alle sehen
Nämlich: Dieses oder jenes Werk ist zwar nett
Aber eigentlich dann doch nur so Handjob-okay

Es geht um 15 Minutes of fame –
Die reichen exakt für eine Halbzeitpause
Und trotzdem rennen ihm alle hinterher
Und man denkt bei jedem zweiten nur „OH! Halt die Schnauze“

Wenn man nichts kann und nicht arbeiten will
Kann man immer noch Abmahnanwalt oder Celebrity werden
Denn wir leben schließlich in einer Gesellschaft, in der wir
Spielerfrauen und Modebloggerinnen verehren

Doch eines Tages werden auch Celebrities zu Menschen
Und entdecken einen tiefgreifenden Mangel an Kompetenzen
Wenn die Aura erst mal weg ist und echten Fragen anfangen
Muss man erstmals anfangen, seine Lücken zu ergänzen

Aber vielleicht ist genau das, was erwachsen sein ist
Desillusionierung und Scheitern als Prinzip
Und sich dann irgendwann entscheiden, den Helm aufzuziehen
Und der erste Rostentferner lässt die Rüstung wieder glänzen



Part 7: Vom Wesen des Seins

Ich schmeiß mal eben nen Eimer Farbe über mein altes Leben
Und ne alte Häkeldecke über mein ganzes Wesen
Vieles hat uns Halt gegeben und ist dann weggebrochen
Oder es trägt sich aus, wie alte Tennissocken

Am Rand des Planeten ist ein Abgrund aus Meer
Und darunter lebt Gott, der sich um oben einen Scheißdreck schert
Was soll‘s, wir segeln mit, das ist ne Reise wert
Denn nur unterwegs sein vertreibt den Schmerz

Idealerweise muss die Reise dein Zuhause werden
Es gibt Parallelen von Allem und Nichts
Idealerweise muss die Scheiße jemand auswerten
Doch ich glaube, der arbeitet im Dachbodengericht

Und all unser Streben ist nach oben gerichtet
Und alles was hier ist, gehört grob umgeschichtet
Und wenn ich nen vernünftigen Hundeblick hätt
Läge ich nicht schon wieder alleine betrunken im Bett

Naja Talfahrt – geht auch im Riesenslalom
Und das Radio singt wieder Liebeskanon
Und was ist eigentlich mit Tibet?
Das müsste ich mal googlen, wenn ich mit Youporn fertig bin

Schnipselporn, Schnipselinfo, Schnipselempörung
Unmittelbar stört mich nur die Routerstörung
Mittelbar aber alles – und das halt ich nicht zurück
Gesellschaftliche Verantwortung beginnt mit einem Klick

Ich gebe einen Fick – auf folgende Dinge:
Eisenbahnen, Eisbären, Eisenhüttenstadt – und Katzen
Listen, Ironie, Ski fahren und Singen
Und auf alle Sachen, die mit einem T beginnen
Zum Beispiel Teewurst – nur auf flache Witze
Komm ich eigentlich ganz gut klar – nur nicht über Katzen
Manchmal ist es mir zudem ganz egal, wie ich klinge
Solange ich nur an das Wesen des Seins vordringe

Und dass das geradeaus gehen soll, hat sich noch nie bewährt
Viele Dinge, die man nicht mag, sind eine Liebe wert
Doch im Nu wird eine Pflugschar wieder Schwert
Wenn man das Gefühl hat, dass man nicht dazu gehört

Doch das Wesen des Seins ist ein komisches Wesen
Es hat lichte Haare und einen hässlichen Buckel
Einen Bauch und nen fetten Arsch hat es auch
Und es plärrt mir dreckig lachend immer wieder in meine Mucke

Und es stört einfach – und versteht nicht, wenn man das nicht will
Als würde es das Wort „Nein“ nicht kennen
Und es nimmt keine Rücksicht auf mich oder andere
Und es macht ihm auch nichts aus, immer alleine zu pennen

So ein Arschloch – naja – leben und leben lassen
Was will man machen – man kann eh nichts machen
Denn Aktivisten und Aktionisten sind nicht das Gleiche
Das Selbe und das Gleiche ist nicht das Gleiche

Und schon gar nicht das Selbe – denn auf dieser Reise
Sind die Unterscheidungen das Entscheidende
Der Weg vom Rand der Welt steht mit offener Weiche
Bereit - am Ende ist man hoffentlich eine schöne Leiche

Was will man sonst erreichen, außer in Schönheit unterzugehen
Wir haben keine Wahl, wenn keine Wunder geschehen
Wir bewegen uns nur innerhalb unserer Regeln
Nur im Fußball endet Prozent bei Hundert und zehn

Aber Mathematik erklärt die Welt nicht
Wir erklären uns die Welt mit Mathematik
Und vielleicht sind wir ja einfach nur ein großer Rechenfehler
Und Prozent endet tatsächlich bei hundertdreisiebzig

Und 300 Tage ohne Schlaf später
Denkt man „Fuck Off – wird schon alles stimmen“
Und wir schwimmen zurück in die Strukturen unserer Väter
Oder flüchten in die Kunst und verglimmen

Ach – es gibt da noch ein zweites Arschloch – das Wesen der Dinge
Das ist noch fetter, noch hässlicher, hat ne noch lautere Stimme
Es hält sich eine Katze in ner Kiste, die gleichzeitig lebt
Und tot ist und falls sie überlebt, hat es eine Klinge

Das Leben lässt also kaum Raum für Entscheidungen
Dieses X ist immer nur ein kleiner Teil der Gleichung
Und wenn wir denken, wir haben alles auf der Liste
Strecken wir unseren Katzenkopf aus der Kiste
Und auf meinem Klopapier ist ein lächelnder Hund gedruckt
Und man fragt sich: „Warum?“
Vielleicht um uns die Angst vor dem Töten zu nehmen
Nachdem Fleisch inzwischen so wirkt als wäre da kein Tier drumrum

Also unterm Strich kann man mit uns keinen Krieg gewinnen
Deshalb sollten wir besser keinen Krieg beginnen
Vielleicht sollten wir ja noch vielmehr von Liebe singen
Oooaaah nee – dann lieber Bling Bling

Ich bin viel näher bei Jean Paul als bei Sean Paul
Bin viel näher bei Sean Paul als bei Johannes Paul
I saw the best minds of my generation destroyed
By madness, irony and Howl

Und Sprachen mischen geht seit Falcos Tod auch wieder klar
Ein Manfred auf dem Weg zum exaltierten Superstar
Popularität kommt mit gegeltem Haar
Der Kommissar kennt den Schnee auf dem wir talwärts fahren

Und wir drehen uns nicht um – wegen der Salzsäule
Stecken den Kopf nirgends rein – wegen der Fallbeile
Und wir jagen nur nachts – wie ne Waldeule
Oder sammeln Pfandzeug und Altmetallteile

Weil wir müssen – um über die Runden zu kommen
Weil wir nach kurzen Hoch immer schnell wieder runterkommen
Musik ist eine Femme fatale und Applaus ist ihre Vagina
Doch ihr Rock ist zu eng, um da mal länger drunter zu kommen

Denn ein Musikerleben ist zu drei Zehnteln Genie
Und zu 8 Zehnteln Regeln ignorieren
Zu 4 Zehnteln Rhythmus und Melodie
Und die restlichen Zehntel über sich selber reflektieren und Bier

Part 8: Von den Identitäten

Lass dir den Tag nicht von Idioten ruinieren
Wenn du willst, kannst du ruhig auf den Boden urinieren
Ich habe keinen Bock mehr, alle Moden zu zitieren
Wenn die Mode mir empfiehlt, neue Drogen zu probieren

Das Ende ist nah – nimm MDMA
Carpe Noctem – und verschwende den Tag
Aber das hilft ja auch nix – The night is dark
And full of terrors – hat mein Fernseher gesagt

Heute Nacht ist sternenklar – sagt der gleiche Fernseher
Es ist doch ganz egal – ob nun Stern oder Star
Das ändert die Natur des Anschauens doch nicht
Und Erhabenheit ist auch nicht so das Konzept für mich

Und wo ist eigentlich die Liebe geblieben?
Pfeilspitze links und 3
Egal wo wir stehen, wir sind liegen geblieben
Ich hoffe, ich hab mein Allergikerkissen dabei

OMG – LOL – WTF
Komisch, dass ich nie Leute an der Theke treff
Komisch auch, dass ich bisher noch nie
In der Lotterie gewonnen habe, obwohl ich gar nicht spiel

Ich will nicht viel – also spül ich mit Palmolive
Und weil ich mir nie sicher bin, schreibe ich nur halbkursiv
Wie eine Mahlzeit zwischen Frühstück und Brunch
Danke Homer – du warst immer für mich da, Mann

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen real und fiktional
Wenn der Effekt von fiktional viel größer ist?
Gib mir ein Knotenrätsel und ein richtig scharfes Schwert
Dann lös ich es

Das ist Manfred der Große – Knotenrätsellöser
Denn wenn wir eine Sache von HipHop gelernt haben
Dann, dass man alle Probleme mit Gewalt lösen kann
Man muss nur von sich reden und wahllos um sich schlagen

Komisch eigentlich, dass niemand HipHopper ernst nimmt
Aber vielleicht sollte man dazu ernst zu nehmen sein
Oder in der Lage, Fiktionales zu erkennen
Und zu abstrahieren, was dein Fernseher dir zeigt

Und wir hören in hohen Tönen das Dröhnen der Drohnen
Und denken – es ist doch ganz schön hier zu wohnen
So schön sicher – weil auch die Nachbarn überwacht werden
Und wir vor lauter Sicherheit in der Nacht nicht mehr wach werden

Also ich würde ungern in einem Kriegsgebiet wohnen
Aber die Leute, die da weg wollen, sollen bitte nicht zu uns
Nicht, dass unsere Drohnen eines Tages nicht mehr ausreichen
Für die nötige umfassende Überwachung

Ich will irgendwas von Apple und ein Ei
Komm schon – kauf mir irgendwas, sonst dreh ich frei
Irgendwas mit dem Anfangsbuchstaben I
Ob Pod oder Pad, Phone oder Mac – steht dir frei

Hai Hai - Boom biddi Bye bye
Du machst die Augen auf und der nächste bist du
Hai Hai – Boom biddi bye bye
Lass die Augen lieber zu – sonst siehst du

Oder setz die Google-Glasses auf und sieh die Welt
Wie Google sie dir zeigt und beschreibt und erzählt
Das Grundgefühl, dass dir irgendetwas fehlt
Garantiert, dass man immer die falschen Leute wählt

Man müsste nur zurückstecken, dass Dinge besser werden
Doch ich will nicht zurückstecken – ich will 4-fach HD
Und weil ich eigentlich weiß, dass ich ein Egomoster bin
Trink ich ab und zu nen Fair Trade Kaffe oder Mate Tee

Oder demonstrier – mit den anderen Egomanen
Im Prenzlauer Berg gegen Schwaben und Mieten
Und fühl mich als Teil und sozial integriert
In dieser Arschloch-Community mit den andern Arschlochtypen

Aber immerhin ein Teil von irgendwas
Denn wir sind das Volk – wir bewirken was
Schreibt doch alle weiter an euren modernen Mythen
Und lebt von Szenebier, Streetart und Menschenhass

Vielleicht kennt ihr das – vielleicht ändert ihr was
Ich kann gerade nicht – weil mir die Dinge genügen
Die Bilder von früher sind an den Rändern verblasst
Und deshalb unwahr – und außerdem muss ich noch bügeln

Derweil schmeckt mein Kaffee wie ein Katzenklo
Weil ich jetzt nur noch diesen Katzenscheißekaffee trink
Denn alles was selten ist, ist wertvoll und so
Auch wenn es genauso schmeckt wie Katzenscheiße stinkt

Und weil unser Schiff ganz leise sinkt
Bemerken wir nicht, dass wir bald Treibgut sind
Doch so lange der Champagner keine Kopfschmerzen macht
Fühl ich mich geborgen wie ein einsames Kind

Aus dem Weidenkorb - in die weite Welt
Reingeboren – in die neue Reisezeit
Digital eingeboren – neue Eitelkeit
Den Feind verloren – vom Sein zur Zeit zum Geld

Und Wein, Weib und Gesang ist die Bildungsversion
Von Sex, Drugs and Rock n Roll
Bumsparties gab es auch vor dem Berghain schon
Aber damals ist man wenigstens reingekommen

Alles was hier doppeldeutig ist, war keine Absicht
Der Einsatz von Einsprengseln erfolgt taktisch
Auch wenn vieles des Gesagten nicht im Takt ist
Hauptsache, die Pseudomessage packt dich

Und Yolo ist das Carpe diem für das Proletariat
Rauten sind die Hashtags für Verweigerer
Rucola und Rauke ist der gleiche Scheiß-Salat
Nicht jede Gruppe Rapper ist das Gleiche wie ne Cypher

Und St Pauli ist das Gleiche wie Rio Reiser
Niemand darf jemals behaupten, es ist einfach nur scheiße
Also das genaue Gegenteil von Roland Kaiser
Ach – mir doch scheißegal, ich schreib mal weiter

Part 9: Vom Ichsein

Ich bin – viel lieber schlecht als mittelmäßig
Und genau deswegen bin ich gut geworden
Und auf dieser Strecke hab ich ganz radikal
Sämtliche guten Ratschläge aus dem Zug geworfen

Ich bin eine Mischung aus Rimbaud und Rambo
Ich sage kein Wort mehr, wenn schon alles gesagt ist
Doch ich ziehe mich dann nicht zurück auf mein Landgut
Sondern erschieße einfach jeden, der noch da ist

Ich bin – egozentrisch wie ein Kreisel
Unterwegs auf der Suche nach Freiheit wie Feivel
Ich weiß – das was ich weiß – ist wenig
Aber Dinge, die lange da bleiben, sind meistens leise

Ich bin – also denke ich – ich denk, ich bin unendlich
Menschen kennen mich, doch ich denke, ich bin unkenntlich
Ich bin ich selbst – und verständlich
Nur für mich, für den Rest unverständlich

Ich bin – spaltbar wie Atome aber unzertrennlich
Selbstverliebt – bis das Fundament bricht
Ich bin eine Baustelle mit Helmpflicht
Ein Ego, das über die, für die und mit der Welt spricht

Ich bin – die Person gewordene Verblendung
Ein großes griechisches Drama ganz ohne Wendung
Keine Erkenntnis – das Orakel lag falsch
Der Typ hat seine Mutter umgebracht und seinen Vater geknallt

Ich bin – für den Scheiß an sich ein bisschen zu alt
Rapmusik ist der Soundtrack zur Jugendgewalt
Ich rufe einen freundlichen Gruß in den Wald
Und es scheißt zurück – na gut, gebt mir Alk

Ich bin – ein belangloser Typ, weil ich belanglose Dinge tu
Von geringem Verstand – Winnie Puuh
Gegen den Untergang anreiten – Winnetou
Aber Hauptsache wir brennen – Chicken Vindaloo

In bin du – bist er ist – wir sind die Crew
Wir treten in eure Fußstapfen – Kinderschuh
Früher war alles schlechter – vor allem Rap
Früher war alles besser – außer fast alles und Rap

Ich bin – der einzige rechtmäßige Anwärter
Auf den eisernen Thron
Geht mir aus der Sonne – ich hab ne neue Ray Ban
Und könntet ihr mich bitte mit eurer Scheiße verschonen?

Ich bin - halb Don Quichote, halb Donkey Kong
Eine Mischung aus Tim Taylor und Tim Thaler
Eine Mischung aus Vater Abraham und Onkel Wong
Servus Luke – wer hätte es gedacht mit der Maske – ich bin dein Vater

Ich bin – derjenige welcher den Unterschied
Zwischen Uppercut und Undercut nicht kennt
Derjenige welcher deine Mutter weder ficken will
Noch Bitch nennt

Es sei denn, sie ist eine – und sieht okay aus
Dann kann es sein, dass ich da mal drauf steig, Bitch
Ich bin – konsequent und widerspreche mir selten
Es sei denn, es ist Tag – Bitch – zurück zum Rap

Wir sind übersext und unterbumst – nicht übertrieben Untergrund
Sondern mitten drin, nicht außen vor, dafür oben auf – trotz Unvernunft
Denn die meisten Hypes sind eher ein Sturm im Wasserglas
Doch der Tag der Abrechnung ist nicht nur Sache des Kassenwarts

Denn wir verbreiten mehr Wut – als Wermouth
Bis eure Glückssträhnen zurückgehen wie Leergut
Auch wenn man sich wie Pygmäen im Hochsprung schwer tut
Meinen Satzbau zu verstehen im extremen Versfuß

Aber so vieles im Leben ist so sinnlos wie das Leben selbst
Du stehst nur neben dir, wenn du dich daneben stellst
Und ich setz mich wieder, statt mich zu widersetzen
Schreib hin und wieder Sätze – wie der letzte Mensch

Ist es wahr, dass alle großen Geister geisteskrank sind?
Bin ich ein großer Geist, nur weil ich geisteskrank bin?
Und nur weil ich unter Verfolgungswahn leide
Heißt das noch lange nicht, dass ich nicht verfolgt werde

Und nur weil ihr die Stimmen, die ich höre, nicht hört
Heißt das noch lange nicht, dass sie auch nicht da sind
Oder vielleicht doch – und das führt mich zurück zu Frage eins:
Wie war das doch gleich mit dem Genie und diesem Wahnsinn?

Kann es sein, dass ich vielleicht gar nicht hochbegabt bin
Sondern die Welt drumrum ist nur sehr, sehr dumm?
Und entsteht nicht der Standard dadurch, dass es alle tun
Und wenn es alle anders machen, drehen sich alle Werte um

Denn unsere Wahrheiten sind unsere Illusionen
Von denen wir vergessen haben, dass es welche sind
Und wir arbeiten für den Tagelohn
Des Überlebens und der Illusion von Sinn

Ich bin – der Sinn des Lebens
Wenn es einen gibt, warum denn dann nicht ich
Denn unterm Strich steht immer irgendein Ergebnis
Und das ist kurz mal wahr und dann mal wieder nicht

Denn wir sind hier, um zu vergessen – was hab ich vergessen
Ich hab da ma was besessen, was hab ich vergessen
Aber Dinge sind genauso überschätzt wie das Gelingen
Auf der Suche nach dem Ganzen übersehen wir das Geringe

Andererseits ist das Geringe schon auch ziemlich gering
Und wahrscheinlich ist es das auch zu Recht
Vielleicht wäre es ja weniger gering, wenn es besser wäre
Doch für besser sein, ist es vielleicht einfach zu schlecht

So jetzt reicht‘s mit den Fragen – okay eine letzte noch
Was sind eigentlich Cerealien?
Dr. Best hat nie gelebt, seine Zahnarztfrau ist eigentlich
Schauspielerin – die nur zufällig mit einem Zahnarzt verheiratet ist

Ihr könnt euch sicher denken, wie es weiter geht
Alle Normen wanken, wir stehen kurz vor dem letzten Gefecht
Die Stammzellen greifen die Klonarmeen an
Und ich bin hier – warum, hab ich vergessen

Part 10: Vom Ende her


Man muss jederzeit bereit sein, seinen König zu erschießen
Und von der Welt zu fallen, um die neue Gegend zu erschließen
Wir denken, wir sind die Größten, doch wir stehen auf den Riesen
Die meisten Pointen sind echt gut – wir verstehen nur die Miesen

Manche Seelen scheinen aus Ausrufezeichen zu bestehen
Meine aus Gedankenstrichen und Parenthesen
Ich will nicht mehr versuchen, eure Leben nachzuleben
Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle abgegeben

Aber die Jogginghosen-Million – ist eine Sache der Definition
Ich seh lieber die Sonne als nen Chef bei einem Blick nach oben
Und überhaupt schauen wir viel zu selten in den Himmel
Oder ins Gras – oder dahin, wo Blicke überhaupt nichts bringen

Wir können immer noch alles gewinnen – es ist noch nichts verloren
Dreh die Bassbox an die Wand, es brennt noch Licht im Korridor
Nimm nen Keks, wir bringen Geschichten an dein Ohr
Von anderswo, vielleicht findest du dich ja irgendwo

Immer an Regentagen, wacht mein Hirn in Nebelschwaden auf
Ich sehe wie ich weiter weg von Gegenwarten lauf
Auf der Suche nach Wesensarten, neue Lebensdaten brauch
Denn an jeder Ecke tauchen neue Fragen auf

Kalt ist der Abendhauch – Kalt ist der Morgenhauch
Und der Mittagshauch – wahrscheinlich auch
Mich beschleicht das Gefühl, das liegt in der Natur von Hauch
Dich ja vielleicht auch...

Die Natur von Liebe ist es, das zu sein, woran man glaubt
Doch es gibt eben auch ein Liebesbild der Katalogbraut
Die Liebe findet in einem Einfamilienhaus
Mit einem ratenbezahlten Autokauf

Es ist das große Geheimnis der glücklichen Klofrau
Selbst die größte Scheiße als notwendig zu betrachten
Sie kennt den Stoizismus nicht, doch in ihrem Putzhandschuh
Sieht man das Prinzip der Welt gütig lachen

Doch es sind feine Risse im All, das bedeutet, das Ding
Droht früher oder später zu zerspringen
Und wir singen schon mal dagegen an
Doch ganz egal wie laut wir singen, verklingt es irgendwann

Wahrscheinlich ist das Verklingen unsere offenste Wunde
Und wir hoffen im Grunde nur, dass dabei die Frisur sitzt
Und du spielst die Klofrau und trägst es tapfer
Dass du jetzt genau das bist, was du wurdest

Wir versuchen die Welt zu romantisieren – Blütenstaub
Und mit trüben Augen schaust du zu uns rüber über den Zaun
Ein angenehmer Fiebertraum aus der Welt hinter den Spiegeln
Voller gelber Kekse – ich hoffe, du fühlst es auch

Ihr könnt sagen, was ihr wollt – ich kann schreiben, was ich will
Ich kann tragen, was ich will – ihr müsst nicht bleiben, was ihr sollt
Ihr könnt mich fragen, was ihr wollt – oder bleibt doch alle still
Oder bleibt bei eurem Willen – und ich grab derweil nach Gold

Und vielleicht find ich ja was – wenn nicht – what the heck
Du denkst an Legehühner und auf einmal ist die Boeing weg
Und dein Praktikumszeugnis ist auf einmal nicht mehr ganz
So elementar, wie du es noch davor empfandest

Es ist ein komische Sache mit den Prioritäten
Leute reisen mit dem Rucksack nach Venezuela
Um die Welt in all ihren Facetten zu sehen
Und merken dabei nicht, dass sie alle exakt die gleichen Geschichten erzählen

Einsichten sind fast immer banal und beim Rest
Wird gefickt – wenn nicht, hör ich weg
Also lasst mich in Ruhe und mit meinen Gedanken allein
Es sei denn, ihr findet mich geil

Ach ja – Leute, die „supergeil“ sagen, sind so gut wie nie
Leute die auch supergeil sind
Und warum kann unsere Gesellschaft scheinbar nicht kontrollieren
Dass komische Leute an Ampeln jonglieren?

Meine Mutter sagt – das Leben ist wie eine Schachtel Krankheiten
Man weiß nie, was man so kriegt
Und: Du kannst nicht wahllos Leute angreifen
Aber Streit anfangen – und vielleicht machen sie mit

Denn was ich euch gegenüber empfinde
Würde ein Primat durch das Werfen von Fäkalien ausdrücken
Ich spreche fließend Primat
Vielleicht sollte ich ja mal ein paar Kurznachrichten rausschicken

Niemand will erwachsen werden
Andererseits will auch kaum jemand mit 18 sterben
Deshalb bleiben wir 18 bis wir 85 sind
Und dann legen wir uns langsam mal zum Sterben hin

Doch bis dahin verfolge ich ein einfaches Prinzip
Leicht einen sitzen, keine Termine und jemand da, der halt so mitfickt
Ansonsten bin ich leer, als ob ich Patrick Nuo wär
Ich will kaum noch Dinge lernen, außer dem Kickflip - Yeah

Und das hier ist Musik für die Nachwelt und ihre Vorfahren
Das Ziel ist definiert mit – im Bentley vorfahren
Fernziel: Celebrity Rehab
Weil das 2 Dinge voraussetzt: nämlich Celebrity und Rehab

Und was war gleich nochmal mit Tibet...
Wieder nicht geschaut, als ob ich keine Zeit hätt
Die Karriere steht dabei stabil im Kiesbett
Wenn man darauf wartet, dass sich das Zeug viral verbreitet

Wer reitet so spät durch Takt und Flows
Manfred – also macht uns groß
Teilt und liked und was man sonst macht und so
Seid hartnäckig – und lasst nicht los

Was ihr davon habt, weiß ich auch nicht
Aber ihr seid dann mit Sicherheit nie wieder traurig
Nach 1000 Bars und einer Aussicht
In die Abgründe der Manfredschen Existenz

Danke – ihr seid das beste Publikum, das ich je hatte
Ich bin der beste Rapper, den ihr je hattet
Dieses Album ist mit ziemlicher Sicherheit die allerbeste Platte
Mit den wenigsten verkauften Exemplaren

TSCHIAHSo, Endspurt...der letzte Countdown l盲uft, in 2 Stunden 枚ffnen sich die Tore des 脛RA END - Stadl Open Air 2016 zum letzten Mal. Schei脽 auf tr眉bes Wetter, auf Abschiedsschmerz und Wehmut - wir haben Alkohol, und sind bereit ihn einzusetzen Auf eine geile, letzte Nacht... Anregung Der Fettverbrennung 40 Ab sofort finden wieder neue Kurse in dem realistischen, effektiven selbstverteidigungs System FIGHT BACK bei Self Defense Germany MyKampfsport.de in der Usambarastrasse statt.
Fight Back ist ein in sich stimmiges Selbstverteidigungs Programm das den oder die Ausübenden dazu befähigt, sich schon nach relativ kurzer Zeit in den verschiedensten Bereichen wirksam zu verteidigen. So Schnell Wie Möglich 10 Kilo Abnehmen Zucker Der Sport ist
für mich zum
Hobby geworden. Unterbauch Fett Abnehmen Erfahrung Australien: z.B. Temperatur, Niederschlag oder Heiße Tage,
Unterbauch Fett Abnehmen Erfahrung Das Schicksal von Esther, Tochter einer Alkoholikerin, zeigt: Die Sucht macht die ganze Familie krank.In der Schweiz leben schätzungsweise 110 000 Buben und Mädchen mit einem Vater oder einer Mutter, die zu viel Alkohol trinken. Beitrag auf tagesanzeiger.ch Anregung Der Fettverbrennung 40 Das aktuelle Forschungstelegramm (Nr. 35, pdf, 12S.) der Bayerischen Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen steht zum Download bereit. Aus dem Inhalt:.

Anregung Der Fettverbrennung 40

Fast alle Patientinnen erhalten nach der Operation eine adjuvante (unterstützende) Behandlung. Abnehmen Mit Kohlenhydrate Buch Zusammenfassung KÜCHE
Spray Platten, Müllcontainer, Geschirrspüler, Kühlschrank, Herd, Spüle und gießen Sie den Abfluss und Müllentsorgung nach unten. So Schnell Wie Möglich 10 Kilo Abnehmen Zucker Sitten und Gebräuche Du hast ein konkretes Problem, das wir gemeinsam bewältigen sollen? Gesundheitliche Sorgen, Erfahrungen mit Diskriminierung oder Gewalt, Deine spezifische Situation als Migrant, Du steckst in einer Notsituation? Wir können helfen oder vermitteln an Fachstellen. Unterbauch Fett Abnehmen Erfahrung Ich habe ständig Durchfall nach fettem Essen, es setzt
unmittelbar nach dem Essen ein. Anregung Der Fettverbrennung 40 Jetzt haben Sie die verschiedenen Arten von Moskitonetzen kennen gelernt. Sie haben gesehen, welche Eigenschaften ein Moskitonetz zum Reisen haben sollte. Es gibt keinen Alleskönner, jede Bauart hat seine eigenen Vorteile und Nachteile. Zum Schluß müssen Sie entscheiden, worauf Sie besonders Wert legen..

So Schnell Wie Möglich 10 Kilo Abnehmen Zucker

Einleitung Der Darm macht nicht nur Bauchweh In den ersten 3 Lebensjahren 2 Gliederung 3 Monatskoliken Pilzbefall Durchfall Verstopfung 3 Lebensjahr Parasiten und Wurmbefall Zusammenhänge zwischen Darm Unterbauch Fett Abnehmen Erfahrung Übrigens kannst Du Deinen Partner auch bitten, Dir die Quarkwickel schon vorzubereiten und im Kühlschrank zu lagern. Der Quark kann ruhig schon zwischen den beiden Lagen Küchenrolle einweichen. Damit die vorbereiteten Quarkwickel nicht zusammenkleben, legst Du zwischen jeden Quarkwickel etwas Frischhaltefolie.
Quark wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, ebenso wie Weißkohlblättern. Diese können gekühlt in den BH gesteckt werden, so dass Du damit sogar mal kurz aufstehen kannst.Ich habe die totalen Regelschmerzen. Echt voll übel. Fühle mich meist sehr KRank, wegen der Regelschmerzen.
Ich habe nun gehört, Sport soll bei Regelschmerzen helfen. Stimmt das? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, mein BAuch ist ja voll verkrampft, wenn ich die Regel habe. Abnehmen Mit Kohlenhydrate Buch Zusammenfassung Ich möchte auch gerne abnehmen so ca. 5 kg… Ursula Bredel spricht von den „verbundenen Schriften“ im Plural. Denn wenn von der „Handschrift“ die Rede ist, muss in der föderalen Realität deutscher Schulen zwischen drei verbundenen Schriften unterschieden werden: der Lateinischen Ausgangsschrift, die bis in die Achtzigerjahre gelehrt wurde, der vereinfachten Ausgangsschrift, die damals entwickelt wurde, um Schülern das Schreibenlernen durch die Abschaffung von Schnörkeln und Unterlängen zu erleichtern, und der in der DDR entwickelten Schulausgangsschrift, die nach 1991 teilweise auch in den alten Bundesländern übernommen wurde. Man braucht auch kein Fitnessstudio, keinen speziellen Raum oder Geräte, um fit zu werden und Sport zu treiben. Liegestütze, Kniebeugen, Sit-ups, Klimmzüge und noch einige andere einfache Übungen kann man überall und sofort machen, auch im Anzug oder im Büro ;-) So Schnell Wie Möglich 10 Kilo Abnehmen Zucker 1. Nehmen Sie ein hübsches rechteckiges Papier und klappen an einer der beiden langen Kante eine schmale Faltlinie ab..